Handwerk in Familientradition

 

Unsere handwerkliche Familientradition ist lückenlos bis zum 30-jährigen Krieg zurückzuverfolgen. Über 400 Jahre sind selbstständige Handwerksmeister und Bürger nachzuweisen.

Der Großvater väterlicherseits, Friedrich Wagner senior (Jahrgang 1893) absolvierte seine Lehrzeit von 1907-1910 als Sattler und Tapezier, wie es damals hieß, bei der Firma Keller in Metzingen/Württ..

Nach seiner Meisterprüfung im Jahre 1921 war er einige Jahre als Meister beim renommierten Einrichtungshaus Schildknecht in Stuttgart tätig. 1927 gründete er seinen eigenen Raumausstatterbetrieb in der Eugenstr.9 in Stuttgart.

Während des 2.Weltkrieges war er mit der Verdunklung des Hauptbahnhofes, sowie des Reichsbahngebäudes beauftragt. Nach Luftangriffen mußte für erneute komplette Abdunklung gesorgt werden. Eigens zu diesem Zweck wurde im Saal 333 der Reichsbahndirektion eine Werkstatt eingerichtet.

Sein Sohn Friedrich Wagner junior (Jahrgang 1929) erwarb seinen Meistertitel als Raumausstatter 1956 an der heutigen Kerschensteiner Schule in Stuttgart-Feuerbach.

1957 übernahm er den väterlichen Betrieb mit Sitz in der Falbenhennenstraße in Stuttgart-Süd.

Seit 1986 führt die Tochter Jordi Evelyn Augenstein (geb.Wagner) die ihre Meisterprüfung am 14.März 1979 ebenfalls in Feuerbach abgelegt hat, die Familientradition im eigenen Betrieb – jea-design – studio für raumgestaltung - fort.

Der Ur-Enkel Pablo-Falk Augenstein hat 2008 seine Ausbildung zum Raumausstatter mit Erfolg abgeschlossen. Im Mai 2012 konnte er das Studium zum staatlich anerkannten Betriebswirt des Handwerks als Jahrgangsbester mit dem Adalbert-Seifriz-Preis abschließen.

Er vertritt nunmehr die vierte Generation.

Leider kann mein Sohn Pablo-Falk die Familientradition nicht weiter fortführen. Er verstarb nach schwerer Krankheit mit knapp 29 Jahren am 27.Juli 2013. Wir sind tieftraurig aber auch getröstet in der Gewißheit, dass wir uns wiedersehen.

Unser Senior Friedrich Wagner schlief am 18.April 2017 mit 88 Jahren friedlich nach einem erfüllten Leben ein.